Gymnasium Dinkelsbühl
Naturwissenschaftlich-technologisches
und Sprachliches Gymnasium
Gymnasium Dinkelsbühl
Ulmer Weg 5
91550 Dinkelsbühl
Tel 09851 5554070
Email sekretariat&gymdkb!de
image/svg+xml

Schulsanitätsdienst

Auch in diesem Schuljahr ist unser Schul-Sanitätsdienst wieder bestens besetzt. Derzeit sind 18 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 9 - 12 "im Einsatz". Wir hoffen, dass wir auch dieses Jahr wieder einigen Mitschülerinnen und Mitschülern situationsgerecht helfen können.

Die Erste-Hilfe-Ausbildungen für dieses Schuljahr werden am Samstag, 16.11.19 oder Mittwoch, 20.11.19 (Buß- und Betttag) stattfinden. Nachdem sich bisher überraschenderweise nur 14 Schülerinnen und Schüler für den Wahlunterricht angemeldet haben, hoffen wir, dass sich noch einige "Nachzügler" über das Sekretariat anmelden werden. Schließlich brauchen wir auch für die kommenden Schuljahre wieder neue und kompetente SchulsanitäterInnen. Außerdem benötigt Ihr die Bescheinigung ja auch, wenn Ihr einen Führerschein machen wollt. Also: ab ins Sekretariat und anmelden!!!

Im Rahmen einer kleinen Jahresabschlussfeier konnten wir im Juli unseren neuen Einsatzrucksack "in Betrieb" nehmen. Dieser bringt einige erfreuliche Änderungen mit sich. So können wir unter anderem nun auf ein sog. Pulsoxymeter zurückgreifen. Dieses dient dazu, die Sauerstoffsättigung und die Pulsfrequenz bei einer zu betreuenden Person zu messen. Dafür muss man nur einen Finger in den Clip des Pulsoxymeters einlegen und schon können die Schulsanitäterinnen und -Sanitäter diese wichtigen Vitalparameter ablesen. Auch erleichtert uns der Rucksack natürlich die Einsätze im freien Gelände, z. B. bei Sportfesten, da er viel leichter zu tragen ist als unsere bisherige Einsatztasche.

Möglich sind solche Investitionen immer auch durch die Unterstützung, die wir als Schulsanitätsdienst von vielen Seiten erfahren. In diesem Zusammenhang möchten wir uns mal ganz herzlich beim Förderverein bedanken, der uns jährlich eine kleine Finanzspritze zukommen lässt! Danke dafür!

CONTACT Ausbildungsbörse

Am 26. September 2019 fand in der Dreifachhalle die "CONTACT Ausbildungsbörse" statt. Die günstige Lage "gleich ums Eck" ermöglichte es allen Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums, mal kurz reinzuschnuppern oder sich auch länger aufzuhalten und mit den Betrieben in Kontakt zu treten.

Lilli, Ida, Jasmin, Julian und Max (Bild) die sich für eine Stunde vom Unterricht befreien ließen, schilderten ihre vielfältigen Eindrücke von der Ausbildungsbörse und empfanden es sehr interessant, sich die "Ausbildungsberufe anzusehen und erklären zu lassen" oder bei handwerklichen Berufen "selbst tätig zu werden". Das Foto zeigt einen Stand, an dem die Schülerinnen und Schüler "mit einer 3D-Brille einen Eindruck ins Arbeitsleben bekommen" konnten.

Insgesamt - so die Schülerinnen und Schüler - wurde die breite Palette der vertretenen Firmen als große Hilfe für die spätere Berufswahl empfunden, welche von einem sehr großen Besucherfeld angenommen wurde.

"Ich erzähle meine Geschichte nicht, weil sie einzigartig ist, sondern weil sie die Geschichte von so vielen Mädchen ist."

Dass Mädchen tagtäglich zur Schule gehen, ist in der 7c des Gymnasiums Dinkelsbühl nichts Besonderes, besteht doch die Klasse fast hauptsächlich aus Mädchen. Bei der Lektüre von "Malala. Meine Geschichte" von Malala Yousafzai und Patricia McCormick wurde schnell klar, dass das, was für uns alle selbstverständlich ist – Sprachenlernen, Mathe, Diskussionen, Vokabeln, Hausaufgaben – in zu vielen Ländern der Welt zu vielen Kindern und Jugendlichen verwehrt bleibt.

Malala wurde von den Taliban in Pakistan, die den Schulbesuch von Mädchen verhindern wollten, bedroht, was das mutige Mädchen aber nicht aufhielt. Im Gegenteil: Sie erhob ihre Stimme und setzte sich entschlossen für die Bildung von Mädchen in ihrem Land ein. Im Oktober 2012 schossen ihr die Taliban in den Kopf und wollten sie somit zum Schweigen bringen. Doch Malala hatte Glück: Sie überlebte das Attentat und konnte sich gut erholen. Seitdem lebt sie in England und setzt ihren Kampf für Bildung für alle Jugendlichen, vor allem aber für Mädchen, fort. 2014 wurde sie für ihr Engagement mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Wir, die wir uns vorher mit Vorbildern in unserer Gesellschaft beschäftigt hatten, waren uns nach der Lektüre und dem zugehörigen Film einig, dass Malala ganz eindeutig ein Vorbild auch für uns sein kann: Sie setzt sich mutig, klug und ausdauernd mit Worten für ihre Ziele ein.

Aus diesem Grund wollten wir einen kleinen Beitrag zu diesem Einsatz leisten: Mit Hilfe eines Pausenverkaufs, für den wir Kuchen und deftige Snacks vorbereitet hatten, haben wir Spenden in Höhe von 190 € eingenommen, die wir an die Malala-Stiftung (https://www.malala.org/) weitergeleitet haben. Diese unterstützt weltweit Projekte für die Bildung von Mädchen - nach dem Motto:

"Ein Buch, ein Stift, ein Kind und ein Lehrer können die Welt verändern." Malala

Danke für die Aufmerksamkeit und Hilfe!

Die Klasse 7c und Frau Abel

Quattroball-Turnier

Auch in diesem Jahr fand wieder der allseits beliebte Quattroball-Cup des Gymnasiums Dinkelsbühl statt. Am 17.07.2019 trafen sich alle Fünft- bis Achtklässler am Sportgelände und wetteiferten im Klassenverband in den Spielen Basketball, Handball, Fußball und Völkerball mit ihren Parallelklassen um den begehrten Quattroballpokal. In spannenden und emotionsgeladenen Spielen wurden jeweils die Jahrgangsstufensieger ermittelt (Liste der Sieger folgt unten).

Am Ende des Turniers erhielt die Klasse 8a, die die meisten Punkte erzielt hatte, den Quattroballpokal und darf den Pokal bis zum nächsten Jahr behalten, bis er an eine andere Klasse weitergereicht wird.

Liste der Sieger:

Sieger Quattroball-Cup:

1. Platz: Klasse 8a
2. Platz: Klasse 7b
3. Platz: Klasse 5b & 6a

Jahrgangsstufe 5:

1. Platz: Klasse 5b
2. Platz: Klasse 5a

Jahrgangsstufe 6:

1. Platz: Klasse 6a
2. Platz: Klasse 6b

Jahrgangsstufe 7:

1. Platz: Klasse 7b
2. Platz: Klasse 7c
3. Platz: Klasse 7a

Jahrgangsstufe 8:

1. Platz: Klasse 8a
2. Platz: Klasse 8b

Bild: Sieger des Quattroball-Cups: Klasse 8a

Arbeitseinsatz des P-Seminars auf der Potsdamer Hütte

Am Montag, den 08.07.2019, um 07:07 Uhr ging am Bahnhof in Nördlingen unsere kleine Reise - mit dem Ziel die Potsdamer Hütte familienfreundlicher zu gestalten - los. Auch wollten wir den Hüttenwirten etwas unter die Arme greifen.
Nach dem schweren Anstieg von über 1000 hm ließen wir den Tag bei leckerem Abendessen und in geselliger Runde ausklingen.
An den nächsten beiden Tagen legten wir uns dann mächtig ins Zeug: Wir markierten Wanderwege, befestigten den Sommerweg (der Weg auf welchem wir zur Hütte gekommen sind) und bauten sogar eine Hangsicherung.
Ebenso testeten wir unsere selbst gestalteten Naturspiele und erstellten eine Fotorallye. Mit diesen Spielen sollen die Kinder auf der Hütte für das Wandern begeistert werden.
Jeder von uns war mit vollem Einsatz dabei.
Natürlich blieb neben den Arbeitseinsätzen auch noch Zeit für lustige Spieleabende, für Spaßwanderungen, Zeit, um die Aussicht zu genießen und Zeit, um Kühe zu streicheln bzw. von ihnen wegzurennen. ;)
Insgesamt hatten wir drei sehr schöne, unvergessliche Tage. Vielen Dank an Frau Hagen und Herrn Funk für diese erlebnisreiche Reise.